Friday, August 21, 2015

Etosha Nationalpark




Die Trockenzeit in Namibia geht demnächst zu Ende und die Tiere sammeln sich daher an den wenigen Wasserstellen im Nationalpark. Perfekte Bedingungen für eine Safari.

'Also ich bin schon zufrieden, wenn wir ein paar Giraffen sehen. Man darf nicht zu viel erwarten!' sag ich noch...

Gesehen haben wir dann über 100 Elefanten, 30 Giraffen, 10 Zebras, ein Nashorn (also vielleicht, der Guide war sich sicher), viele Springböcke, Impalas, Gnus...

     



Schwarzgesicht-Impala.





Diese Tiere in freier Laufbahn zu sehen und einfach zu beobachten, was die so machen und auch machen würden, wenn Ihnen keiner dabei zu schauen würde, ist eben doch was ganz anderes als in den Zoo zu gehen. Und circa 100 Elefanten mit ihren Babys und mit all den anderen Tieren an einer Wasserstelle auf weniger als einem Quadratkilometer zu treffen, macht Gänsehaut. 








Ach ja... und 4 Löwen und 3 Geparden!
Hurra!






        


Teresa


2 comments:

Isabel said...

wow, coole Fotos!
Ich liebe das 6. Bild...was soll man machen, wenn der Hals von der Länge her dann doch nicht reicht! So süß!

Teresa K said...

Die Giraffe macht Yoga (das ist der Hund, der nach unten schaut)!

Post a Comment